Sie haben Fragen?

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

0511 12400-414

G20 in Hamburg

Polizeistaat oder Stadt ohne Polizei?

Vernissage: 10. September 2017, 17.00 Uhr
Ausstellungszeitraum: 10. September - 3. Oktober 2017
Ort: ver.di-Höfe, Goseriede 10, 30159 Hannover
Kosten: Eintritt frei
Veranstalter: ver.di Landesbezirk Niedersachsen/Bremen

Download Flyer "G20 in Hamburg" 2017 (pdf)

    Beim Gipfel der Staatschefs der G20 im Juli hat Hamburg erlebt, was ein Polizeistaat ist. Polizeiführung und gepanzerte Polizisten auf den Straßen haben sich darüber hinweggesetzt, was der Gesetzgeber verfügt hat und was Gerichte entschieden haben. Auch wenn manche widersprechen und sagen, die dritte Gewalt war zu schwach und hat versagt: beide Blickwinkel sehen einen Ausnahmezustand.

    Anlass genug, für die Medien - die vierte Gewalt – erneut einen Blick auf die Ereignisse zu werfen. Die Deutsche Journalistinnen - und Journalisten-Union (dju), Mitgliedsorganisation der Gewerkschaft ver.di, lädt Euch daher ganz herzlich zur Eröffnung der Fotoausstellung "G20 in Hamburg - Polizeistaat oder Stadt ohne Polizei?" ein.

    Auf 70 Fotos von 14 FotografInnen von zeigen wir vom 10. September bis zum 3. Oktober nicht nur die Proteste aus erster Hand. Sichtbar wird auch der Kontrast der Leidenschaft der Demonstrant*innen auf den Straßen mit der Leere des Geschehens auf dem Gipfel selbst.

    Ausstellende Fotograf*innen sind:

    • Andreas Herzau
    • Daniel Nide
    • Dimi Anastassakis
    • Helena Manhartsberger
    • Jakob Schnetz
    • Jonas Wresch
    • Julius Schrank
    • Laila Sieber
    • Lennart Helal
    • Nick Jaussi
    • Paul Lovis Wagner
    • Rafael Heygster
    • Rolf Nobel
    • Viola Maiwald

    Haben Sie Fragen?

    Wenn Sie Fragen zu einzelnen Veranstaltungen haben oder sich generell für eine Kooperation mit uns interessieren, schreiben Sie uns gerne eine Nachricht: